Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie e.V.DGfO

 

MEHR INFORMATIONEN



Aktuelle Informationen



22.08.2019

Neuauflage des Kosmos Heuschreckenführers erschienen

Eine Neuauflage des Kosmos Heuschreckenführers von Heiko Bellmann ist vor Kurzem erschienen. Florin Rutschmann, Christian Roesti und Axel Hochkirch haben das Grundlagenwerk aktualisiert und den geographischen Fokus des Feldführers über Mitteleuropa hinaus erweitert. Insgesamt werden 284 Arten behandelt, unter anderem auch Arten aus Norditalien und dem Balkangebiet.

  • Bellmann, H., F. Rutschmann, C. Roesti & A. Hochkirch (2019): Der Kosmos Heuschreckenführer – Die Heuschrecken Mitteleuropas und die wichtigsten Arten Südosteuropas. Kosmos.

01.08.2019

OrthopteraWeb – Beobachtungsportal für Heuschrecken und Fangschrecken in Deutschland online

Seit Kurzem ist OrthopteraWeb – Das deutsche Heuschreckenportal online verfügbar. Mit OrthopteraWeb möchten wir möglichst viele in Deutschland verfügbare Heuschreckenfunde bündeln und sichtbar machen. Bislang wurden mehr als 140.000 Datensätze im System hinterlegt. Anhand dieser Daten lässt sich die Verbreitung der Arten schon gut nachvollziehen. Bei vielen Arten gibt es aber nach wie vor große Erfassungslücken. Es mangelt zurzeit insbesondere an aktuellen Daten. Wir möchten Sie daher herzlich dazu einladen, aktuelle Funde über das OrthopteraWeb zu melden. Denn nur anhand historischer und aktueller Verbreitungsdaten lassen sich mögliche Arealveränderungen nachvollziehen. Diese Informationen sind wiederum eine wichtige Grundlage für die Erstellung von Gefährdungsanalysen und Roten Listen. Mit dem OrthopteraWeb ermöglichen wir Ihnen, nach erfolgreicher Registrierung Ihre Beobachtungen zu erfassen, Daten zu exportieren und Informationen über die Verbreitung von Arten zu recherchieren. Es können neben Heuschrecken auch Funde von Fangschrecken im Portal eingeben werden. Demnächst wird noch eine Erweiterung für die Eingabe von Funddaten von Schaben und Ohrwürmer freigeschaltet. Für die Optimierung der mobilen Dateneingabe im Gelände wird voraussichtlich im Jahr 2020 eine Smartphone-App erscheinen. Die Plausibilität der Beobachtungen soll durch autorisierte Expertinnen und Experten gewährleistet werden. Um die Prüfung einer Meldung zu erleichtern, laden Sie bitte Fotos und/oder Tondateien des beobachteten Tieres hoch. Das Vorhaben wird im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.


06.02.2019

ARTICULATA Band 33 erschienen

Band 33 der ARTICULATA ist erschienen. Neben zahlreichen Fachbeiträgen zur Biologie, Faunistik und Ökologie von Orthopteren in Europa enthält die Ausgabe des Jahres 2018 auch einen Beitrag zum 30-jährigen Jubiläum der DGfO.


06.02.2019

Terminankündigung der Jahrestagung des AK Heuschrecken NRW

Die diesjährige Jahrestagung des AK Heuschrecken NRW findet am Samstag, 7. September 2019, statt.
Ort: Münster, LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161 Münster.


04.10.2018

Buch zur Heuschreckenfauna Griechenlands erschienen

Mit „The grasshoppers of Greece“ ist nun ein reich illustriertes Buch verfügbar in dem das Wissen zu den 378 Heuschreckenarten Griechenlands zusammengefasst wird. Neben allgemeinen, einführenden Kapiteln umfasst das Werk einen Bestimmungsschlüssel, Gesangsdiagramme und Verbreitungskarten der Arten. Zusätzliches Material wie Gesangsdateien und Verbreitungsangaben können hier heruntergeladen werden.
Bestellung und mehr Informationen: EIS Kenniscentrum Insecten

  • Willemse, L., Kleukers, R. & B. Odé (2018): The grasshoppers of Greece. EIS Kenniscentrum Insecten & Naturalis Biodiversity Center, Leiden. 439 S.


02.07.2018

Jahrestagung des Arbeitskreises Heuschrecken in Nordrhein-Westfalen

Die Jahrestgaung des Arbeitskreises Heuschrecken in Nordrhein-Westfalen findet am 08. September 2018 in Rösrath statt. Auf der Tagung wird in Vorträgen zur Situation und zum Schutz der Heuschrecken in NRW berichtet. Auf einer anschließenden Exkursion werden unter anderem die Heuschreckenarten des Rheinufers vorgestellt

Infos/Anmeldung: NABU NRW, Landesfachausschuss Entomologie, Telefon: 0211/1592510, E-Mail: info@nabu-nrw.de, www.nrw.nabu.de

Die Teilnahme ist kostenlos.


14.05.2018

Heuschreckenportal für Deutschland

Im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt wurde Ende 2017 das Projekt „Werkzeuge zur Erfassung biologischer Beobachtungsdaten in Deutschland“ (WerBeo) bewilligt. Das Projekt hat eine Laufzeit von 3 Jahren (01.01.2018 bis 31.12.2020) und wird von Prof. Florian Jansen (Universität Rostock) geleitet. Die Projektkoordination obliegt Jan Päßler (Universität Rostock). Primäres Ziel des Projektes ist es, Verbreitungsdaten beispielhafter Artengruppen weitgehend automatisch zusammenzuführen und öffentlich zugänglich zu machen. Dabei ist die Kooperation mit mehreren Bundesländern bzw. deren Landesfachbehörden vorgesehen. Schnittstellen zu bestehenden Portalen sollen geschaffen werden. Als Verbundpartner übernimmt die Universität Osnabrück (Prof. Thomas Fartmann und Dr. Dominik Poniatowski) die Erstellung des Heuschreckenportals als Beispiel für eine faunistische Artengruppe. Eine erste Version des Heuschreckenportals ist für Frühjahr 2019 geplant.


02.03.2018

Tagungsprogramm der 15. DGfO-Tagung online

Das Tagungsprogramm der 15. Jahrestagung der DGfO in Potsdam ist nun online verfügbar. Hier finden Sie alle Informationen zum Ablauf der Tagung und zu den Vortragsterminen.


21.02.2018

Terminakündigungen des Arbeitskreises Heuschrecken Nordrhein-Westfalen

Die Jahrestagung des Arbeitskreises Heuschrecken Nordrhein-Westfalen findet am 8. September 2018 von 10 bis 16 Uhr in der Biologischen Station Rhein-Berg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zudem wird vom 31. August bis 2. September 2018 ein Heuschreckenkurs in der Außenstelle Heiliges Meer des LWL Museums für Naturkunde Münster angeboten.


01.02.2018

Anmeldefrist für die DGfO-Tagung verlängert

Die Anmeldefrist für die 15. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Orthopterologie (DGfO) wurde bis zum 15. Februar 2018 verlängert. Es besteht auch weiterhin die Möglichkeit Vortrags- und Posterbeiträge einzureichen. Ihre Anmeldung oder Anfragen richten Sie bitte an das Organisationsteam der Tagung. Die Tagung findet vom 23. bis 25. März 2018 im Naturkundemuseum Potsdam statt. Detaillierte Infos zur Tagung sowie das Anmeldeformular finden Sie hier:


TERMINE

07. September 2019

Jahrestreffen des Arbeitskreises Heuschrecken NRW
Ort: LWL-Museum für Naturkunde in Münster


19.–22. März 2020

16. Jahrestagung der DGfO/
3rd European Congress on Orthoptera Conservation/
Ort: Naturalis Biodiversity Center, Leiden (Niederlande)

TAGUNGEN

Hier finden Sie alle Informationen zur DGfO-Jahrestagung, sowie eine Übersicht vergangener Tagungen:

KONTAKT | DGfO

Deutsche Gesellschaft für Orthopterologie

Prof. Dr. Thomas Fartmann

c/o Universität Osnabrück
Abteilung für Biodiversität und Landschaftsökologie
Barbarastraße 11
DE-49076 Osnabrück

E-Mail: